Chaos auf der SeaBorne

Tja - eine Yacht auszurüsten ist nicht ganz einfach. Wassermacher, Solarzellen, 230 Volt-Verkabelung, Radar etc. etc. Dazu die vielen Betreibsanleitung in Sprachen, die man nicht versteht. Skipper Tomi kommt da teilweise ganz schön ins Grübeln. Auch wenn er nicht viel kann, aber den Sound der neuen Stereoanlage und den Anschluss an den Mac hat er prima hingekiegt. 

CIMG2714

Zum Glück haben wir noch Udo, den bayrischen Bootsbauer, der uns mit Rat und Tat zur Seite steht. Mit ihm haben wir einen erstklassigen Fachmann, der - regelmässig mit der richtigen Dosis Bier betankt - quasi der Motor für den Umbau darstellt. Also ich kann Euch sagen, wenn der Skipper alles alleine machen müsste, wären wir nächstes Jahr noch hier. Man kann nicht sagen, dass er wirklich blöd ist, aber von Bootsbau hat er nun mal keine Ahnung. Trotzdem ist es manchmal erstaunlich, welche Ideen er hat. Keativ und lernfähig ist er ja, das muss man ihm lassen. Auch wenn er manchmal die Farbe etwas dick aufträgt.

CIMG2731

Nadine habe ich schon richtig ins Herz eingeschlossen, nicht zuletzt auch darum, weil sie immer bestens und mit viel Fantasie für unser leibliches Wohl sorgt. Einzig mit dem Biereinkauf hat sich noch etwas Probleme, da sie sich standhaft weigert, für den Skipper und Udo Bier aus dem Supermarkt zu holen. So müssen die beiden halt selbst das Bier ranschleppen und wundern sich immer, warum der Biervorat schon wieder zur Neige geht.

IMG_0264

Zum Glück hat noch keiner gemerkt, dass ich mir auch mal einen hinter die Binde giesse. Mit ein bisschen Alkohol sieht auch dieser Kahn gleich viel besser aus. So jetzt noch ein bisschen pennen, das Schreiben strengt ganz schön an und ausserdem habe ich immer noch etwas "Tschettlegg". No stress - Shelly.

r fiz© Tomas und Nadine Cervera 2012